Zurück

Markt – Potential

Das Volumen und Potential des Fitnessmarktes erlebt weltweit unglaubliche Wachstumsraten und ständig steigende Verbreitung über den gesamten Globus.

> Die Penetrationsrate des deutschen Fitnessmarktes (Anteil der Gesamtbevölkerung) stieg von 2009 bis 2017 von 8 % auf 12,9 % an. 1

> Die Mitgliederzahlen in deutschen Fitnessclubs haben sich von 2003 (4,4 Mio.) bis 2017 (10,6 Mio.) mehr als verdoppelt. 2

> Der Umsatz der Fitnessbranche stieg in Deutschland von € 3,8 Mrd. in 2010 auf € 5,2 Mrd. in 2017 und ist damit der größte in Europa. 3

> Der weltweite Absatz von Wearables stieg 2014 von 28,8 Mio. Stück auf 115,4 Mio. Stück in 2017 um mehr als 300 % an. 4

Laut Prognose wird mit einem Absatz von 189,9 Mio. Wearables weltweit, in 2022 gerechnet, das entspricht einem Wachstum von 65%. 5

> Die 2007 gegründete Firma Fitbit verkaufte weltweit im Jahr 2017, bei einer Preisspanne von € 100 bis € 300 pro Stück, 15,4 Mio. Wearables. 6

> Der Umsatz der verkauften Wearables in Deutschland stieg von 2014 (€ 87,9 Mio.) bis 2017 (€ 562 Mio.) um über 500 % an. 7

POTENTIELLE NUTZER UND ZIELGRUPPE SPORTLER*

  DEUTSCHLANDREST-EUROPA (EU-27)USA
Einwohnerzahl 9, 10, 1182.500.000430.000.000328.000.000
abzüglich:
Menschen mit Schilddrüsenerkrankung 12, 13-30.000.000-156.363.636-20.000.000
mögliche Thyreogym-Anwender52.500.000273.636.364308.000.000
Prozentsatz der Personen, die mindestens:
5-mal pro Woche Sport treiben DE 145,0%2.625.000
1 bis 4-mal pro Woche Sport treiben DE 1443,0%22.575.000
5-mal pro Woche Sport treiben EU-27 147,0%19.154.545
1 bis 4-mal pro Woche Sport treiben EU-27 1433,0%90.300.000
mehr als 3-mal pro Woche Sport treiben USA 1529,7%91.476.000
1 bis 3-mal pro Woche Sport treiben USA 1510,9%33.572.000
Zielgruppengröße gerundet25.200.000109.500.000125.100.000
* Zielgruppe Übergewicht und Wellness sind nicht enthalten

POTENTIELLE NUTZER UND ZIELGRUPPE SPORTLER

Zur Einschätzung des Marktes wurde anhand statistischer Erhebungen und Befragungen aus Deutschland, Europa und den USA das Marktpotential bestimmt.

Die Zielgruppe „Sportler“, die nach unserer Einschätzung den größten Nutzen durch die Anwendung des Thyreogym haben wird, definiert sich wie folgt:

Da der Thyreogym die Schilddrüse aktiviert ist die volle Funktionsfähigkeit nur bei gesunder Schilddrüsenfunktion garantiert. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland bis zu 30 Mio. Menschen an Schilddrüsenerkrankungen 12 und in den USA ca. 20 Mio. Menschen. 13

Aufgrund des mäßigen Kenntnisstandes im Rest Europas haben wir den Wert für Deutschland anteilig auf den Rest Europas hochgerechnet und so die potentiellen Thyreogym-Nutzer ermittelt. Die Zahl der potentiellen Nutzer in Deutschland, Rest-Europa (EU-27) und den USA beträgt 634,1 Mio. Menschen. Bemessungsgrundlage für die Zielgruppengröße der „Sportler“ die wir als potentielle Käufer sehen, sind statistische Werte die sich auf die Häufigkeit sportlicher Aktivitäten der Befragten beziehen.

Die Anteile der Bevölkerungen in Deutschland, Rest-Europa (EU-27) und den USA, die regelmäßig und mehrfach wöchentlich Sport treiben (siehe Tabelle) lassen die Zielgruppe der Sportler auf 259,8 Mio. Menschen beziffern.

FITNESSTREND

Die Entwicklung des Sport- und Wellness Marktes erlebt seit den 80er Jahren einen ständigen Aufwärtstrend. Seit dem Bodybuilding Trend aus den USA Anfang der 1980er Jahre entwickelte sich der Markt stetig weiter. Der weltweite Fitnesstrend entwickelte sich rasant durch das steigende Interesse an der „sanften Bewegung“ wie Aerobic, Gymnastik und die damit ständig steigende Zahl an weiblichen Mitgliedern. Im Vordergrund steht nicht mehr das Krafttraining, sondern körperliche Fitness, Ausdauer und Lebensqualität. Auch das Schönheitsideal wandelte sich vom einst muskelbepackten Körper zum gleichmäßigen, schlanken und dezent ausgeprägten Körper. Heutzutage wünschen sich die meisten Menschen einen schlanken und ästhetisch geformten Körper, den sie mit Diäten und/oder Sport bekommen wollen. Zu den klassischen Methoden gehören die Ernährungsumstellung, die Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln und dem regelmäßigen Besuch eines der über 59 Tsd. Fitness Clubs in Europa. In den Industrieländern herrscht die Auffassung, dass Sport und die daraus resultierende körperliche Fitness den Wohlstand der Gesellschaft steigert und die Krankheiten reduziert. Seit Jahrzehnten propagieren staatliche Institutionen die Vorteile von regelmäßiger sportlicher Aktivität. Mit Erfolg, denn bei einer Umfrage der Europäischen Kommission im Jahr 2018, gaben nur 46 % der Befragten an nie Sport zu treiben 16. In den 1950er Jahren waren es in Deutschland ca. 75 % die keinen Sport trieben. 17

Aber nicht nur die Sport- und Bewegungsarten haben eine rasante Entwicklung durchlebt. Viel rasanter verlief die Entwicklung der Trainingshilfen. Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden die ersten Fitnessgeräte durch den Arzt Gustav Zander, der mit den Geräten seine Patienten behandelte. Anfang des 20. Jahrhunderts kamen die ersten Heimtrainer auf den Markt und 1951 das erste Fahrradergometer. Heute nutzen Sportler technisch hochentwickelte computergesteuerte Maschinen und Geräte, vom Trainingssimulator über Fitnesstracker bis zur Smartwatch. Der neue Trend der Wearables entwickelte sich zu einem Markt mit ca. € 12 Mrd. Umsatz weltweit, Tendenz steigend. 18

Parallel entwickelt sich die Ernährung der Sportler. Anfangs wurden noch spezielle Diäten für Sportler angeboten, die ausgewählte Lebensmittel mit Fokus auf Protein-, Kohlenhydrat- und Fettzufuhr hatten. So erhält man heute einen Mix aus Nahrungsergänzungsmittel, die eine perfekte Supplementierung ermöglichen sollen. Weltweit wurden 2017 Produkte speziell für Sportler im Wert von 38,8 Mrd. Euro verkauft 19 (Proteinshakes, angereicherte Lebensmittel und Fitnessgetränke). Die Bandbreite der angebotenen Nahrungsergänzungsmittel reicht von einfachen Monopräparaten (z.B. Vitamin B, C, D) zu hoch komplex ausformulierten Multipräparaten (Mikro- und Makronährstoffen). Allein in Deutschland werden jährlich Nahrungsergänzungsmittel im Wert von 1,44 Mrd. Euro gekauft 20 (weltweit 106 Mrd. Euro 21). Die Produktvielfalt und die Verkaufszahlen steigen stetig an und prognostizieren vielversprechendes Wachstum.

Zurück

Kontakt

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie mich:
PROVICELL GMBH

Eisenstraße 1, D-57482 Wenden
Markus Junge
Email: markus.junge@provicell.com
Tel: +49 160 989 098 83

Name* Vorname* Email* Nachricht
Ich bin am Thyreogym interessiert
Zur Unterbreitung eines ersten Investitionsmodells möchten wir Sie bitten, bei Ihrer Anfrage, zu folgenden Punkten Stellung zu nehmen:

Möchten Sie befristet (als Darlehen) oder dauerhaft (als Gesellschafter) investieren?

In welcher Höhe möchten Sie investieren?

Welche Renditeerwartung haben Sie?

Welche strategischen Benefits/Kompetenzen können Sie mit einbringen?

Zur Gewährleistung zeitnaher Bearbeitung Ihrer Anfrage möchten wir Sie bitten zu folgenden Punkten Stellung zu nehmen.

In welchem Land/Ländern sind Sie aktiv?

Welche Vertriebskanäle stehen Ihnen zur Verfügung?

Haben Sie Erfahrungen mit dem Vertrieb von Medizinprodukten?

Welche Stückzahlen möchten Sie jährlich beziehen?

Haben Sie Interesse an einem Exklusivvertrieb oder Lizenzen?

Beschreiben Sie ihre Kooperationsmöglichkeiten und Vorstellungen der Zusammenarbeit mit uns.

* Ich stimme der Verarbeitung meiner persönlichen Daten zu, laut Gesetzesverordnung 196/2003 Datenschutz